Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Unsere Sprechzeiten in der Praxis

Montags + Dienstags 08:30 - 13:30 Uhr und nach Vereinbarung
Mittwochs nach Vereinbarung
Donnerstags 08:30 - 13:30 Uhr und nach Vereinbarung
Freitags nach Vereinbarung

Die verkürzten Sprechzeiten und längeren Wartezeiten sind durch das eng begrenzte Budget der Kassenärztlichen Vereinigung begründet. 

Aktuelles & News aus Praxis & Medizin

Vortrag „Neues aus der Gehirnforschung“ traf auf große Resonanz! | Archiv-Institut

Günter Haffelder, Leiter des Instituts für Kommunikation und Gehirnforschung, aus Stuttgart gastierte erstmals so weit im Norden Deutschlands. Nach der Veröffentlichung der Vortragsankündigung  hörte das Telefon kaum auf zu klingeln und die Anmeldeliste musste frühzeitig wegen „Überfüllung“ geschlossen werden. Weitere Anmelder mussten leider auf einen Folgetermin vertröstet werden.

Die Zuhörer des Vortrages am 14.02. hörten spannendes und interessantes zur Funktion unseres Gehirns, den Möglichkeiten der Diagnostik durch die EEG-Spektralanalyse und den sich daraus ergebenen Behandlungsmöglichkeiten. So stellte Hr. Haffelder die Stimulation von Gehirntätigkeit durch neuroaktive Musik vor. Die therapeutischen Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von ADHS, Angststörungen, Blockaden, über Demenz, Depression und Dyskalkulie, Legasthenie,  Schizophrenie und Schlaganfall bis zu Tinitus, Tremor (Parkinson) und Zwangsstörungen. Auch andere neuro-psychiatrische Erkrankungen können positiv beeinflusst werden. Auch die für Freitag angesetzten EEG-Messungen waren im Vorfeld des Vortrages  ausgebucht und mussten auf den Samstag erweitert werden.

So war es ein arbeitsamer Wochenausklang für Hr. Haffelder und sein Team. Im Hintergrund dieser Tage wurde über Zukünftiges gesprochen und fest steht: sie kommen wieder! Voraussichtlich im Juni 2013 mit Vortrag und Messungen.

Ihr Dr. Ingwersen

Newsarchiv - Stöbern Sie ...

Vortrag „Neues aus der Gehirnforschung“ traf auf große Resonanz! | Archiv-Institut

Günter Haffelder, Leiter des Instituts für Kommunikation und Gehirnforschung, aus Stuttgart gastierte erstmals so weit im Norden Deutschlands. Nach der Veröffentlichung der Vortragsankündigung  hörte das Telefon kaum auf zu klingeln und die Anmeldeliste musste frühzeitig wegen „Überfüllung“ geschlossen werden. Weitere Anmelder mussten leider auf einen Folgetermin vertröstet werden.

Die Zuhörer des Vortrages am 14.02. hörten spannendes und interessantes zur Funktion unseres Gehirns, den Möglichkeiten der Diagnostik durch die EEG-Spektralanalyse und den sich daraus ergebenen Behandlungsmöglichkeiten. So stellte Hr. Haffelder die Stimulation von Gehirntätigkeit durch neuroaktive Musik vor. Die therapeutischen Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von ADHS, Angststörungen, Blockaden, über Demenz, Depression und Dyskalkulie, Legasthenie,  Schizophrenie und Schlaganfall bis zu Tinitus, Tremor (Parkinson) und Zwangsstörungen. Auch andere neuro-psychiatrische Erkrankungen können positiv beeinflusst werden. Auch die für Freitag angesetzten EEG-Messungen waren im Vorfeld des Vortrages  ausgebucht und mussten auf den Samstag erweitert werden.

So war es ein arbeitsamer Wochenausklang für Hr. Haffelder und sein Team. Im Hintergrund dieser Tage wurde über Zukünftiges gesprochen und fest steht: sie kommen wieder! Voraussichtlich im Juni 2013 mit Vortrag und Messungen.

Ihr Dr. Ingwersen