Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Depressionen

Depressionen sind eine der häufigsten psychischen Erkrankungen in den west­lichen Industrieländern. In meiner Praxis begegnen mir die unterschiedlichsten Ausprägungen einer Depression bei Patienten aus allen Bevölkerungsschichten.

Wenn Sie an einer Depression leiden sollten, befinden Sie sich in guter Gesellschaft, da viele bekannte Persönlichkeiten, wie z.B. Ernest Hemingway, Marilyn Monroe, Franz Kafka oder Vincent van Gogh ebenfalls unter Depressionen litten.

Statistisch gesehen erkranken zwischen 14 % und 25 % der Bevölkerung zu irgend­einem Zeitpunkt in ihrem Leben an einer Depression. Und aus meiner Erfahrung heraus werden es immer mehr, da sich die Welt in der wir leben immer schneller verändert und die Menschen unter den Belastungen psychisch nicht immer standhalten können.

Depressionen treten in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf:

  • Depressive Anpassungsstörungen treten im Rahmen von Anpassungspro­zessen bei entscheidenden Lebensveränderungen auf, z.B. nach einem bela­stenden Lebensereignis wie der Tod eines Angehörigen oder der Verlust des Arbeits­platzes.
  • Depressive Episoden sind schwerwiegender und können in leichter, mittelgradiger und schwerer Ausprägung auftreten und sind jeweils durch das Vorhandensein einer bestimmten Anzahl spezifischer depressionstypischer Symptome gekennzeichnet.
  • Die rezidivierende depressive Störung ist durch wiederholte depressive Episoden unterschiedlicher Ausprägung charakterisiert. Meist kommt es zwischen den Episoden zu einer vollständigen Besserung.
  • Bipolare affektive Störungen (früher: manisch-depressive Erkrankung) sind durch abwechselnd auftretende Episoden depressiver Stimmung und unangemessener gehobener Stimmung gekennzeichnet.
  • Unter Dysthymie versteht man eine Art chronische depressive Verstimmung, die nach Schweregrad und Dauer nicht die Kriterien einer rezidivierenden depressiven Störung erfüllt. Obwohl die Betroffenen sich oft über lange Pe­rioden müde und depressiv fühlen, können sie die Anforderungen des tägli­chen Lebens bewältigen.

Da Depressionen sich bei jeder Person sehr verschieden äußern können, ist eine ausführ­liche Diagnostik notwendig!

Auf Grund meiner langjährigen ärztlichen Erfahrungen als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie haben sich verschiedene diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen bei der Behandlung der Depression bewährt. Die Auswahl der Maßnahmen erfolgt auf Grundlage Ihrer individuellen Situation.